Schulfest am 12.05.23

Freitag, 12.05.2023, 15:30 – pünktlich, genau just in time, hörte es auf zu regnen und unser Schulfest konnte wie geplant draußen stattfinden. Die noch vorhandene Nässe tat dem Spaß und der Energie dieses Nachmittags keinen Abbruch.

Die Schulrakete wurde durch die neue Schulleiterin, Frau Fischer, gezündet – sie begrüßte in ihrer, in Etappen aufgeteilten Rede, natürlich zuvorderst die Schülerinnen und Schüler, alle Eltern und Familienmitglieder, die Netzwerkpartner der Schule (Frau Werling als Vertreterin der Verbandsgemeinde, die zwei Ansprechpartnerinnen der Beratungsstelle der AGFJ in Offenbach, die Schulsozialarbeiterin Frau Kummer, den Förderverein und den Schulelternbeirat) und bat um den Fingerabdruck jedes und jeder Anwesenden. Alle sollten sich in gelb auf der vorgezeichneten Schablone einer Sonne verewigen.

Den Treibstoff für die Rakete lieferten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Essingen, es wurde gesungen, getanzt, gerappt und wieder getanzt. Untermalt mit Glockenspielen, Boomwhackers, Klatschen, Gitarre und Querflöte wurden verschiedene Lieder zum Besten gegeben, teilweise mit individuellem Text zum heutigen Tag.

Im Laufe des Nachmittags gab es 10 Spielstationen, die Herausforderungen in Geschicklichkeit, Sportsgeist, Kreativität und Fingerspitzengefühl anboten. Es gab jede Menge Kuchen, heiße Wiener, Kaffee und kalte Getränke. Dank dem Förderverein war alles wunderbar organisiert und lief wie geschmiert. So konnten sich fast alle anderen auf Gespräche, Spaß und Wohlfühlen konzentrieren.

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Mitwirkenden, die Lehrerinnen für die Vorbereitung und Betreuung am Tag selbst, die Schulleitung für die sympathische und energiegeladene Begrüßung und an alle, die da sein konnten.

Für den Schulelternbeirat der GS Essingen
Lothar Glasmann

Schulgarten-Aktion Frühling 2023

Ein großes Außengelände, wie wir es haben, macht viel Arbeit, bietet neben viel Platz zum Spielen aber auch tolle Möglichkeiten zum Kontakt mit der Natur und zum Pflanzen von Blumen und Gemüse.

Nach der Herstellung von verschiedenen Nisthilfen im Herbst, trafen sich Anfang Mai wieder viele fleißige kleine und große Helfer, um an einem Nachmittag zwei Stunden auf dem Schulgelände und der angrenzenden Streuobstwiese tätig zu werden. Unterstützt wurden die Kinder, Eltern und Lehrerinnen wieder von Eckart Kleemann.

Auf der Streuobstwiese, die die Eh-Da-Initiative pflegt, wurden die vor einigen Wochen abgeschnittenen Obstzweige eingesammelt, um ungehindertes Mähen zu ermöglichen.

Unterhalb des gepflasterten Pausenhofs wurde auf einigen Quadratmetern die Grasnarbe entfernt um ein Beet zu erhalten. Hier wurden gleich Setzlinge von Bohnen, Kürbis und Sonnenblume eingepflanzt, die die Erstklässler vor wenigen Wochen im Klassenzimmer mit ihren Lehrerinnen und Herrn Kleemann eingesät hatten.
Wir freuen uns schon darauf, das Wachstum der Pflanzen zu beobachten.

In den Rondellen wurde die Erde aufgelockert, Unkraut entfernt und durch Blumen viele bunte Farbtupfer geschaffen, die von den Klassenzimmern aus zu sehen sind.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer sowie dem Förderverein, der für kleine Knabbereien zur Stärkung gesorgt hat.

Jetzt kann der Sommer kommen!

Lesenacht am 02.03.2023

Nach mehr als drei Jahren Pause fand an unserer Grundschule wieder eine Lesenacht mit dem Thema „Ozean und Meer“ statt. Für die Kinder aller Klassen, insgesamt ca. 90 Schülerinnen und Schüler, und die beteiligten Erwachsenen war es ein wundervoller Abend.

Schon im Vorfeld wurde viel darüber gesprochen, die Aufregung der Kinder war deutlich zu spüren und auch die Lehrerinnen und weitere Beteiligte waren gespannt. Es wurde geprobt, dekoriert, Bücher wurden gesichtet, Ideen gesammelt und Abläufe geplant.

Nach einer schwungvollen Begrüßung, z.B. mit dem Lied über Hans-Theobald den künstlerischen Tintenfisch, bekam jedes Kind einen Laufzettel, mit dem es die verschiedenen Stationen besuchen konnte. Die Klassenzimmer wurden zu Unterwasserwelten oder Theaterräumen umgewandelt, die digitalen Tafeln zu Aquarien, die Küche zur Verpflegungsstation für Kleine und auch ein paar Große, und in der Schmökerecke der Gemeindebücherei Essingen konnte tief in Bücherwelten eingetaucht werden.

Immer zur vollen und halben Stunde wurden die Räume gewechselt und es wuselte, hüpfte und lief in den Fluren alles wild durcheinander. Dann plötzlich senkte sich Stille über die Gänge und Räume und die Kinder lauschten gebannt der Musik, den Geschichten oder versanken in Büchern.

Vielen Dank an Alle, die diesen so schönen Abend möglich gemacht haben, allen voran die Lehrerinnen (teilweise sogar ozeanisch gekleidet!), aber auch dem Förderverein (für die so wichtige und abwechslungsreiche Verpflegung). Nach einer kurzen Meeresparty, um kurz vor 21 Uhr im Foyer der Schule, endete das Lese-Fest. Die Kinder gingen zwar spät, aber mit glücklichen Gesichtern und der Aussicht auf einen späteren Schulbeginn am Freitag, nach Hause.

Lothar Glasmann (für den Schulelternbeirat)

Amtseinführung der neuen Schulleiterin

Am 27.02.2023 wurde Andrea Fischer im Rahmen einer kleinen Feier von Schulrätin Silke Schick in ihr Amt als Schulleiterin der Grundschule Essingen eingeführt.

Neben einigen geladenen Gästen vonseiten des Schulträgers, der Ortsgemeinde, benachbarten Grundschulen, der Kita und der Kirche waren selbstverständlich auch Vertreter des SEB und des FÖV bei der kleinen Feier dabei. Ebenso durften Sekretärin, Hausmeister, Betreuungskräfte und die Schulsozialarbeiterin nicht fehlen.

“Herzlich willkommen in unserer Schule hier.
Schön, dass du da bist! Wir freuen uns mit dir!”

So stimmten die Kinder und ihre Lehrerinnen auf die Begrüßungsfeier ein.
Frau Schick überreichte Frau Fischer eine “Schulleiterinnen-Tüte” mit etlichen Gegenständen und Symbolen, die für eine Schulleiterin wichtig sind.
Ebenso bedankte Frau Schick sich bei Christin Lutz, Schulleiterin der GS Offenbach, und den drei Kolleginnen, die die Aufgaben der Schulleitung während der Vakanz übernommen hatten, mit einem kleinen Präsent.
Frau Lutz übergab nun das “Staffelholz” an Frau Fischer und wünschte ihr einen guten Start.
Für das Kollegium begrüßte die Personalrätin Birgit Hoppe und schenkte der neuen Schulleiterin eine Grünpflanze. In ihrer Ansprache äußerte Frau Hoppe den Wunsch, dass dieses Bäumchen in den nächsten Jahren ebenso wachsen werde wie die Zusammenarbeit mit dem Kollegium. Nach nun 67 Wochen ohne Schulleitung freuen sich alle auf die gemeinsame Arbeit.
Um die Kinder, die ja die Hauptpersonen an einer Schule sind, nicht noch länger stillsitzen zu lassen, brachte Frau Fischer als Sportlehrerin statt einer Rede einen Tanz mit, bei dem alle mitmachen durften.
Nach dieser schwungvollen Einlage begrüßte auch Martin Hammer im Namen des SEB die neue Schulleiterin. Auch er bedankte sich herzlich für die gute Zusammenarbeit mit dem Vertretungsteam und vergaß dabei auch Frau Schick nicht, die in den letzten Monaten wichtige Ansprechpartnerin war und sich sehr für eine schnelle Neubesetzung der Stelle eingesetzt hatte.
Mit einer Tanzeinlage der Viertklässler, die von einigen Kindern zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Kromer musikalisch begleitet wurde, endete der offizielle Teil der Feier.

Der Förderverein spendierte für den anschließenden Empfang Brezeln, von denen natürlich auch jedes der Schulkinder eines bekam.
Während nun die erwachsenen Gäste die Möglichkeit zum Austausch mit Frau Fischer nutzten und noch das ein oder andere kleine Geschenk überreicht wurde, genossen die Kinder bei strahlendem Wintersonnenschein eine “sehr große Pause”.
Beim Gehen stellten einige Kinder fest, dass das ihr “schönster Schultag überhaupt” war!

Advent 2022

Der Advent ist auch in unserer Schule immer eine besondere Zeit.

Schon im November haben die Kinder in allen Klassen einen Adventskranz gestaltet. Die Tannen-Kränze wurden, wie schon seit vielen Jahren, vom Förderverein besorgt und bezahlt.

Anfang Dezember durfte die Religionsgruppe von Frau Anselmann im Foyer unsere schöne Krippe aufbauen. Mit viel Liebe zum Detail haben die Kinder alles ansprechend gestaltet.
Noch sind Maria und Josef auf dem Weg zum Stall. Bald werden sie an ihrem Ziel ankommen und das Jesuskind wird in die Krippe gelegt.

Am 6. Dezember sorgte der Förderverein erneut für eine schöne Überraschung:
alle Kinder bekamen aus Säckchen, die heimlich vor den Klassenzimmertüren abgestellt wurden, einen Bischof Nikolaus aus Schokolade.